Spuren Home Galerie Kontakt
Spuren

Spuren...

Das Binger Hafengelände wird 2008 im Zuge der Landesgartenschau als Schauplatz farbenprächtiger Pflanzengestaltungen seine neue und berechtigte Bestimmung finden. Was diesem Vorhaben aber noch voransteht, sollte nicht in Vergessenheit geraten. Haben diese Eindrücke schließlich über Jahrzehnte hinweg das Binger Stadtbild mitgeprägt.

Auf meinen Streifzügen habe ich mich bewusst der analogen Fotografie bedient. Ich wollte keine Bilder durchgestalten oder gar konstruieren,sondern sie nach und nach entdecken, um sie als Geschichte auf den Zuschauer wirken zu lassen. Eine Geschichte darüber, wie Zeit ihre Zeichen setzt, wie Menschenhand Vergangenes zur Gegenwart, Gegenwart zur Vergänglichkeitwerden lässt, Werk und Wirkung hörbar und sichtbar wird. Hierbei sind Bildausschnitte entstanden, die zur Verfremdung des Gegenständlichen geführt haben. Dem Beobachter erschließen sich Collagen aus zeitlichem Wandel, Flüchtigkeiten und menschlicher Einwirkung.Die Verwendung meiner Leica Mess-Sucher-Kamera ist nicht nur Werkzeug und Hommage an fotomechanische Perfektion, nicht nur bewusster Verzicht auf die sonst angewendeten, kurzlebigen Hightech-Kameras. Mir steht sie Symbol für die Schaffenskraft als Fotograf: Spuren entdecken, ergründen und einfangen mit dem Wissen und Können als Visualist, dem Motiv und seiner Erzählweise Würde und Seele verleihen.Schaffensdurstig, neugierig und empfänglich für diese visuellen Freiräume, habe ich meine „zeitreisenden“ Wanderungen durch den Binger Hafenbereich dem Betrachter raumlassend als Spaziergang auf der Suche nach Eindrücken und SPUREN gewidmet.